DMS Logo TÜV Logo

Archiv für Februar, 2014

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Schon gewusst? Mit Datum vom 10.01.2014 hat das Bundesministerium der Finanzen ein neues Anwendungsschreiben zu § 35a EstG (Einkommensteuergesetz) erlassen.

Nachfolgend ein kurzer Auszug, welcher den Wohnungswechsel bzw. Umzug betrifft.

Wohnungswechsel, Umzug

„Der Begriff „im Haushalt“ ist nicht in jedem Fall mit „tatsächlichem Bewohnen“ gleichzusetzen. Beabsichtigt der Steuerpflichtige umzuziehen, und hat er für diesen Zweck bereits eine Wohnung oder ein Haus gemietet oder gekauft, gehört auch diese Wohnung oder dieses Haus zu seinem Haushalt, wenn er tatsächlich dorthin umzieht. Hat der Steuerpflichtige seinen Haushalt durch Umzug in eine andere Wohnung oder ein anderes Haus verlegt, gelten Maßnahmen zur Beseitigung der durch die bisherige Haushaltsführung veranlassten Abnutzung (z. B. Renovierungsarbeiten eines ausziehenden Mieters) noch als im Haushalt erbracht. Voraussetzung ist, dass die Maßnahmen in einem engen zeitlichen Zusammenhang zu dem Umzug stehen. Für die Frage, ab wann oder bis wann es sich um einen Haushalt des Steuerpflichtigen handelt, kommt es im Übrigen grundsätzlich auf das wirtschaftliche Eigentum an. Bei einem Mietverhältnis ist deshalb der im Mietvertrag vereinbarte Beginn des Mietverhältnisses oder bei Beendigung das Ende der Kündigungsfrist und bei einem Kauf der Übergang von Nutzen und Lasten entscheidend. Ein früherer oder späterer Zeitpunkt für den Ein- oder Auszug ist durch geeignete Unterlagen (z. B. Meldebestätigung der Gemeinde, Bestätigung des Vermieters) nachzuweisen. In Zweifelsfällen kann auf das in der Regel anzufertigende Übergabe-/Übernahmeprotokoll abgestellt werden.“

Wir möchten ausdrücklichst darauf hinweisen, dass hier weder eine Steuer- noch eine Rechtsberatung stattfindet und Sie sich hierzu bei Ihrem Steuerberater informieren sollten. Das komplette Anwendungsschreiben zu § 35a EstG finden Sie unter nachfolgendem Link, für dessen Inhalt wir keine Haftung übernehmen:

zum Anwendungsschreiben

Kategorie: Allgemein

Weiter lesen

Überseetransport – Ein Schrank reist um die Welt

Überseetransport

Derzeit führen wir für eine Kundin zwei Auslandsaufträge durch: Ein Schrank wird per Überseetransport von Ladenburg nach Sydney, Australien befördert. Es handelt sich hierbei um ein Erbstück, welches von Deutschland in das über 14.500 Kilometer entfernte Australien befödert wird. Weiterhin wird in einem zweiten Auftrag diverses Umzugsgut von Ladenburg nach Irland (Belgooly, Cork) transportiert. Hier handelt es sich um Gegenstände wie Lampen, Bilder, Teppiche, Umzugskartons, Stühle, ein Tisch und einen großen Schrank.

Das unten angefügte Foto zeigt die Überseekiste, in welche der Schrank sorgfältig verpackt wurde.

Kategorie: Allgemein

Weiter lesen

Büroumzug in Mannheim – ein komplettes Bürogebäude zieht um!

(Symbolbild)

Ende November 2013 führten wir einen der größten Büroumzüge in unserer Firmengeschichte durch: Eine renommierte Firma im Bereich elektrotechnische Erzeugnisse beauftragte uns mit dem Umzug des kompletten Firmengebäudes in ein neu zu beziehendes Anwesen. Dabei galt es unter anderem ca. 500 (!) Arbeitsplätze umzuziehen. Die Herausforderung: Für den kompletten Umzug gab es ein extremst knappes Zeitfenster; so sollte der Hauptumzug innerhalb von drei Tagen vollzogen werden. Um dies überhaupt realisieren zu können, wurde in zwei Schichten gearbeitet: Ungefähr 30 Mann waren jeweils 10 Stunden tagsüber und 10 Stunden nachts im Einsatz. Neben dem eigentlichen Umzug der Büromöbel wurde auch die komplette EDV umgezogen, d. h. sämtliche PC´s mussten abgeschlossen, transportiert und im neuen Firmengebäude wieder komplett verkabelt werden. Neben den Arbeitsplätzen wurden auch allgemeine Räume wie u. a. Besprechungszimmer, die Kantine und das Aktenarchiv transportiert. Unter Zeitdruck standen auch andere Handwerker, welche im alten sowie im neuen Gebäude werkelten. Dies erschwerte uns natürlich die Arbeit, denn im alten Gebäude wurden regelmäßig wichtige LKW-Laderampen blockiert – im neuen Gebäude arbeitete man teilweise auf einer Baustelle.
Nachdem wir den kompletten Umzug innerhalb des Zeitfensters realisierten, wurden wir für diverse Restarbeiten aktiv: Unter anderem die Räumung des kompletten alten Gebäudes sowie Aktenvernichtung. Im neuen Gebäude waren wir bspw. für die Anbringung von Hinweisschildern und Feuerlöschern zuständig.

Hier die Details:

  • Jeweils ca. 30 Mann pro Tag- und Nachtschicht im Einsatz
  • 7 LKW´s
  • 2 PKW´s
  • Ca. 4.000 Umzugskartons
  • 50 Securityboxen (=abschließbare Aktenroller)
  • 40 Porzellan-Safes
  • 50 PC-Wannen
Das links angefügte Symbolfoto zeigt eine Securitybox, welche nichts anderes als ein abschließbarer Aktenroller ist.

Kategorie: Allgemein

Weiter lesen

Wie können wir Ihnen helfen?


* Bitte nicht vergessen!