DMS Logo TÜV Logo

Ferienreisefahrverbot 2015

Ferienfahrverbot

Das Ferienreisefahrverbot ist in Deutschland in der Ferienreiseverordnung geregelt. Hiernach dürfen LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t sowie LKW mit Anhänger vom 1. Juli bis zum 31. August an Samstagen in der Zeit von 7 bis 20 Uhr auf einigen Autobahnen und Bundesstraßen nicht fahren.

Ob und in welchem Umfang das Ferienfahrverbot LKW von den Straßen verbannt, entscheidet das Bundesverkehrsministerium – dieses spricht das Ferienreisefahrverbot jedes Jahr neu auf Basis der aktuellen Lage aus.

Nicht jeden LKW betrifft das Ferienfahrverbot

Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Benutzung der eigentlich gesperrten Straßen für LKW dennoch erlaubt: So dürfen beispielsweise leicht verderbliche Nahrungsmittel weiterhin transportiert werden. Auch gibt es Sonderregelungen für den Transport von Gütern, die kombiniert transportiert werden – hierbei geht es vor allem um Ausnahmen vom Ferienfahrverbot für Speditionsunternehmen, die den Güterverkehr auch über Schiene und Schifffahrt regeln und daher die Straße ohnehin schon entlasten.

Das Ferienfahrverbot gilt auf folgenden Autobahnen (Teilstrecken):

A1, A2/E30, A3, A4/E40, A5, A6, A7, A8, A9/E51, A10, A45, A61, A81, A92, A93, A99, A215, A831, A980, A995, auf der B31 – von Anschlussstelle Stockach-Ost der A98 bis Anschlussstelle Sigmarszell der A96, auf der B96/E251 – Neubrandenburger Ring bis Berlin

Kategorie: Allgemein

Wie können wir Ihnen helfen?


* Bitte nicht vergessen!