DMS Logo TÜV Logo

Reform der Verkehrssünderdatei

Lange hat es gedauert, doch nun hat letztendlich doch der Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) seine Reform der Verkehrssünderdatei durchgesetzt. Ab dem 1. Mai 2014 tritt sie in Kraft und neben den Inhalten, wurde auch der Name reformiert: Ab dem 01. Mai 2014 gibt es keine „Verkehrssünderdatei“ mehr, sondern ein „Fahreignungsregister“. Vorab sei gesagt: grundsätzlich gibt es weniger Punkte, jedoch ist die Gefahr für einen Führerscheinverlust effektiv höher.

Anbei sehen Sie in einer Beispielauflistung (Tabellengrafik) den direkten Vergleich zwischen „alter“ und „neuer“ Regelung.

So „funktioniert“ die neue Punkteregelung:
1-3 Punkte = Vormerkung
4-5 Punkte = Ermahnung
6-7 Punkte = Verwarnung
ab 8 Punkten = Führerscheinentzug

hier geht´s zur Übersicht … (Tabellengrafik)

Kategorie: Allgemein

Wie können wir Ihnen helfen?


* Bitte nicht vergessen!